23|05|2015
Überschuldung der Stadt – noch weit entfernt?



Der gewaltige Investitionsstau der Wilhelmshavener Infrastruktur ist nur einer der Faktoren, die den Wilhelmshavener Haushalt in den kommenden Jahren stark strapazieren wird.

Die BASU – Freie Liste für Bildung/Arbeit/Soziales/Umwelt – begrüßt die Bürgerinformation zum Haushalt 2015.

Leider lässt sich aus Punkt 4 – Wie sieht die Verschuldung im Konzern Stadt aus? – nicht die gefährliche Schieflage der städtischen Finanzen erkennen.

Herr Valnion hat zwar Recht, wenn er sagt, dass eine Überschuldung der Kommune nach derzeitigem Stand bis 2019 nicht eintritt.

Aber kann uns das beruhigen und was heißt das eigentlich?

Die Stadt Wilhelmshaven nimmt jedes Jahr erkleckliche Summen ein, vor allem aus Steuern, davon muss sie aber auch erkleckliche Summen ausgeben. Außerdem hat sie Eigenkapital (Nettovermögen) in Form von Grundbesitz, Gebäuden usw. und günstigenfalls auch Geldvermögen. Ziel sollte es sein, die Ausgaben möglichst mit den Einnahmen zu decken, um dieses Eigenkapital nicht angreifen zu müssen.

Fakt ist aber, dass die Stadt Wilhelmshaven dieses Nettovermögen schon seit Jahren ausgeben muss – und ein Ende ist nicht in Sicht.

Laut Landesrechnungshof sank die Nettovermögensquote allein in den Jahren 2012 und 2013 um 37,9% auf nur 16,7%.

Wenn diese Quote bei 0 angekommen ist, gilt die Stadt als überschuldet.

Nach den Haushaltsprognosen, die im Haushaltssicherungsbericht 2015 enthalten sind, wird sich bis zum Jahre 2019 (und wahrscheinlich auch darüber hinaus) die Nettovermögensquote (Eigenkapitalquote) weiter nach unten bewegen, da jedes Haushaltsjahr mit einem satten Minus abschließen wird.

Im Jahr 2019 wird sich, nach diesen Prognosen, die Nettovermögensquote bei ungefähr 6% bewegen und das nur dann, wenn die günstigen Kreditzinsen anhalten.

Nun kann man sich vielleicht vorstellen, wie lange es dauern wird, bis die Stadt Wilhemshaven sich überschuldet nennen darf.


Startseite | Mitglied werden | Kontakt | Themen die uns angehen | Wahlprogramm |
Pressemitteilungen | Impressum |

Download:
BASU Beitrittsformular

BASU-Treffen: Jeden Montag | Ruscherei | 18:00 Uhr!
 

Startseite
S U C H E N
Kontakt
V I D E O S
Über uns
Mitglied werden
Spenden
BASU im Rat der Stadt
Pressemitteilungen
 2017
 2016
 2015
  PM BASU 12 2015
  PM BASU 11 2015
  PM BASU 10 2015
  PM BASU 09 2015
  PM BASU 08 2015
  PM BASU 07 2015
  PM BASU 06 2015
  PM BASU 05 2015
   23|05|15 Überschuldung
   21|05|15 Abgrund
   07|05|15 Desinformation
  PM BASU 04 2015
  PM BASU 03 2015
  PM BASU 02 2015
  PM BASU 01 2015
 2014
 2013
 2012
 2011
Kommentare
BASU | Journal
BASU Fragen
Termine
Balkongeflüster
Reden
Anfragen
Offene Briefe
e-Paper

Themen die uns bewegen


Kommunalwahl 2016

Kommunalwahl 2011

Impressum

Satzung